Dienstag, 20. Juli 2010

Taxi, Taxi II

EIn anderes Taxierlebnis... nachdem ich anfangs stets übers Ohr gehauen wurde und galaktische Preise bezahlte (die für mich aber immer noch spottbillig waren), bekam ich den Dreh raus. Keine Festpreise, stets den Fahrer auffordern, das Taxameter einzuschalten. Ist das zuuuufällig gerade kaputt, aussteigen, nächstes Taxi nehmen. Gibt ja schließlich genug hier. Strecken, die man schon kennt, kann man auch ohne Taxameter fahren, man bezahlt den gewohnten Preis und wenn das dem Fahrer nicht passt, mal das Wörtchen "Verkehrspolizei" fallen lassen, dann ist auch Ruhe. Aber damit hat man erst die erste Lektion gelernt. Lektion zwei ist ungleich schwerer und heißt "Abwehr von liebestollen Taxifahrern".Diese Lektion wähnte ich bereits gelernt, gab ich mich doch schon, noch bevor dies der Wahrheit entsprach, stets als verheiratet aus.

Mein Fahrer bringt mich zur Universität, das Taxameter ist nach Hinweis eingeschaltet worden, er versucht sich an etwas Smalltalk. Woher ich bin (was für Reaktionen die Antwort "Deutschland" auslösen kann, davon ein andermal mehr), was ich hier mache, ob ich verheiratet bin. Keine ungewöhnliche Reihenfolge, eigentlich sogar eine absolut gewöhnliche. "Ja, ich bin verheiratet." (Beweisring vorhanden) - "Ja, mein Mann ist auch deutsch." - "Nein, er ist nicht in Syrien." FEHLER! Niemand ist unmittelbar hier, um ihm die Fresse zu polieren, wenn er sich an mich heranmacht? Na, dann kann man es ja mal versuchen... wir sind schon so gut wie am Ziel angelangt, er hat keine Zeit mehr zu verlieren. Ob ich mich mit ihm heute Nachmittag treffen will? "Oh, das tut mir leid, ich habe Sie nicht verstanden, mein Arabisch, wissen Sie, nur ein bisschen..." und mache mich ans aussteigen. Na, da muss er sein Anliegen doch schnell nochmal erklären, so einfach wie es halt geht. Ich lehne ab und steige nun endlich aus, höre noch wie er nach dem weshalb und warum fragt, bevor ich die Tür ins Schloss werfe und mache mich davon.

Etwas in der Richtung passiert locker auf jeder dritten Taxifahrt. Da ich nun wahrheitsgemäß sagen kann, dass mein Mann Syrer ist, muss ich mich aber nicht weiter quälen. Beschämt stottern sie alle "Er ist Syrer? Oh es tut mir leid Madam, ich wusste ja nicht..."

Taxi, Taxi VII
Taxi, Taxi VI
Taxi, Taxi V
Taxi, Taxi IV
Taxi, Taxi III
Taxi, Taxi

Trackback URL:
http://watchingthewheels.twoday.net/stories/taxi-taxi-ii/modTrackback

Watching The Wheels

... in Damaskus

Wikileaks

WikiLeaks

Suche

 

Aktuelle Beiträge

SEO Services
Ja beim Keywording kann man wirklich sehr viel Spaß...
Jon (Gast) - Do Dez 19, 15:01
Yasmina Khadra - Die...
Das Buch "Yasmina Khadra - Die Schuld des Tages an...
christian (Gast) - Mi Jun 29, 10:07
Ausgerechnet Necla Kelek...
Ausgerechnet Necla Kelek diese von Selbsthass zerfressene...
Henning (Gast) - Sa Jan 29, 17:00
Yasmina Khadra - Die...
Yasmina Khadra ist eigentlich ein Mann mit Namen Mohammed...
mia-meine-mia - Mo Jan 3, 08:27
Spaß mit Keywords...
15 Nov......12:57:45......www .google.com.......haus...
mia-meine-mia - Mo Nov 29, 03:28

Status

Online seit 2537 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Do Dez 19, 15:01

Abakus

...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis

Firefox Download


Alltägliches
Begegnungen
Das Wort zum Freitag
Kartoffeln
Kulinarisches
Literarisches
Nicht Alltägliches
Pittoreskes
Sonstiges
Touristisches
Wirtschaftliches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren