Dienstag, 28. Dezember 2010

Zwischen den Jahren

Und wieder ein Weihnachten um. Eines der wenigen Weihnachten, an dem ich nicht Ente mit Rotkraut und Klößen essen konnte. Stattdessen gab es Hähnchenschnitzel mit drei Sorten Kartoffelsalat, weil die Köchinnen und Köche sich aufgrund ihrer Herkunft aus verschiedenen Regionen Deutschlands nicht einig werden konnten, wie ein Kartoffelsalat denn nun letzten Endes auszusehen habe. Geschmeckt haben sie alle, es war halt nur kein Weihnachtsessen in meinem Sinne.

Ansonsten ging es "ruhig und besinnlich" zu, nach dem Essen gab es Glühwein und Weihnachtssüßigkeiten, die von einer Mutter als Weihnachtscarepaket hergeschickt worden waren. Lebkuchen und Kokosmakronen, feine Sache, das. Das schummerige Kerzenlicht, der volle Magen und der Glühwein wirkten im Trio sehr einschläfernd und die Unterhaltungen plätscherten so vor sich hin, bis jemand eine E-Gitarre hervorzauberte und ein paar Lieder zupfte, so lange bis wir wirklich alle viel zu müde für irgendwas waren und sich das Grüppchen aufgelöst hat.

Am zweiten Weihnachtstag war ich dann nochmal bei denselben Leuten eingeladen, denn sie wollten - oh Freude - Rotkraut und Klöße kochen, aber keine Ente, weil noch so viel Schnitzel (der unbeholfene Syrer sagt hier "Schneisel") vom Heiligabend übrig war. Ach ja, das war auch ganz schön, so ein halbes Weihnachtsessen, auch wenn die Klöße nicht so richtig gelungen sind und Hähnchenschnitzel keine Gans ersetzen können. Nächstes Jahr dann eben wieder richtig.

Geschenke gab es größtenteils keine, Sachen herschicken macht ja überhaupt keinen Sinn, wenn ich die sowieso bald wieder mit zurücknehme und das Gepäck bezahlen muss. Mit dem werten Gatten war ausgemacht, nichts zu verschenken, was teuer und/oder schwer ist. Letzten Endes gab es dann nichts, aber für ihn immerhin ein paar Handschuhe, er fürchtet sich schon jetzt so vor dem Winter in Deutschland. War ja auch erst Geburtstag und bald ist Hochzeitstag, dreimal in einem Monat was verschenken ist ja auch doof, lieber einmal nix und dann im Sommer einfach mal so ne schöne Überraschung :).

So, ich hoffe, ihr alle hattet auch ein schönes Weihnachtsfest, hier geht es jetzt jedenfalls weiter, nur an Neujahr würde ich nicht zuviel erwarten, da nüchtere ich sicher den ganzen Tag vom Silvesterabend aus ;).

Trackback URL:
http://watchingthewheels.twoday.net/stories/zwischen-den-jahren/modTrackback

Watching The Wheels

... in Damaskus

Wikileaks

WikiLeaks

Suche

 

Aktuelle Beiträge

SEO Services
Ja beim Keywording kann man wirklich sehr viel Spaß...
Jon (Gast) - Do Dez 19, 15:01
Yasmina Khadra - Die...
Das Buch "Yasmina Khadra - Die Schuld des Tages an...
christian (Gast) - Mi Jun 29, 10:07
Ausgerechnet Necla Kelek...
Ausgerechnet Necla Kelek diese von Selbsthass zerfressene...
Henning (Gast) - Sa Jan 29, 17:00
Yasmina Khadra - Die...
Yasmina Khadra ist eigentlich ein Mann mit Namen Mohammed...
mia-meine-mia - Mo Jan 3, 08:27
Spaß mit Keywords...
15 Nov......12:57:45......www .google.com.......haus...
mia-meine-mia - Mo Nov 29, 03:28

Status

Online seit 2710 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Do Dez 19, 15:01

Abakus

...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis

Firefox Download


Alltägliches
Begegnungen
Das Wort zum Freitag
Kartoffeln
Kulinarisches
Literarisches
Nicht Alltägliches
Pittoreskes
Sonstiges
Touristisches
Wirtschaftliches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren